Jetzt spenden

AKTUELL

15.09.14
Welche Farbe hat die Einsamkeit?

Am Sonntag, 21. September von 11 bis 17 Uhr lädt das Beratungs- und Seelsorgezentrum zu einer Annäherung an ein Bedeutsames Gefühl.

Das Gefühl der Einsamkeit wird unterschiedlich eingefärbt: Als bedrohlich, einengend – oder auch schützend, die eigene Abgrenzung unterstützend? Kann man sich von ihr befreien oder gilt es, auch Seiten der Einsamkeit zu bewahren? Und was ist der Unterschied zum Alleinsein?

Erlebt wird Einsamkeit nicht nur nach dem Verlust eines wichtigen Menschen oder generell als Mangel an sozialen Beziehungen. Mansche spüren sie gerade dann, wenn sie in Gesellschaft sind, andere empfinden sie geradezu als in sich selbst verankert.Erlebt wird sie nicht nur nach dem Verlust eines wichtigen Menschen oder generell als Mangel an sozialen Beziehungen. Mansche spüren sie gerade dann, wenn sie in Gesellschaft sind, andere empfinden sie geradezu als in sich selbst verankert.

Das Beratungs- und Seelsorgezentrum lädt dazu ein, sich einen Tag auf die Suche nach seiner Färbung, seinem Erleben von Einsamkeit zu machen. Möglicherweise gelingt es, persönliche Perspektiven darüber zu entwickeln, wie man seine Einsamkeit leben und gestalten kann.

Seminargebühr: 80 Euro (Ermäßigung möglich)

Infos und Anmeldung: BSZ-Sekretariat, Karola Brandt, Tel. 040-32503875

 

nach oben

15.09.14
Uranabbau im Elefantenpark?

Uranbergbau in Tansania? Gleich in mehreren Regionen will die Regierung mit
internationalen Konzernen an der Seite in das gefährliche Geschäft des Uranbergbaus einsteigen. Die Kirchen in Tansania fragen: Are we ready? In der Region Bahi, nördlich der Hauptstadt Dodoma und einer der fruchtbarsten Regionen Tansanias werden die Uranvorkommen noch untersucht. Im Süden, mitten im Weltnaturerbe-Gebiet des Selous Games Reserve ist die Uranmine des Mkuju-River-Projekt trotz internationaler Proteste nahezu betriebsbereit. Die Mine bedroht nicht nur Menschen und Umwelt. Auch das einzigartige Tierschutzreservat ist gefährdet. Vor Ort gibt es Widerstand, der auf internationale Hilfe angewiesen ist. Noch ist es nicht zu spät!

Wir informieren im Rahmen der Woche der Städtepartnerschaft mit Dar Es Salaam mit einer Ausstellung über die Risiken für Gesundheit und Umwelt durch den geplanten Uranbergbau.

Eröffnung am Montag, 22. September um 19 Uhr
Die Ausstellung ist bis zum 28.09. zu sehen.

nach oben

18.09.14
Liturgie des Lebens – Ein Übungsweg in den Christlichen Glauben

Am 24. September beginnt wieder der Übungsweg in den Christlichen Glauben in sieben Schritten. Der Kurs vermittelt verschiedene Methoden, biblischen Texten zu begegnen, und bietet zugleich ein Kommunikationstraining. Dabei lässt er die Gruppe als tragende Gemeinschaft erfahrbar werden und hilft jedem Einzelnen, seinen Platz in der Welt zu finden. So zielt die Liturgie des Lebens auf eine Spiritualität im Alltag und auf die persönliche Reifung.

Der Einführungsabend am Mittwoch, 24. September, von 18:45 bis 21:15 Uhr dient auch der Entscheidungsfindung für eine verbindliche Teilnahme. Anmeldung über das Kirchenbüro unter Telefon 32 57 40-0 oder bei Pastor Rolf-Dieter Seemann, Telefon 32 57 40-14. Weitere Termine: mittwochs von 18:45 bis 21:00 Uhr am 1., 8., 15., 22. und 29. Oktober, sowie am Sonnabend, dem 1. November von 14 bis 18 Uhr mit der Orientierungsgruppe

Hier können Sie den Seminarflyer herunter laden.

nach oben

18.09.14
Franziskusgottesdienst für Mensch und Tier am 3. Oktober um 15 Uhr

In diesem Gottesdienst sind Tiere erwünscht.

Leitung und Ansprache:
HP Christoph Störmer, P Rolf-Dieter Seemann
Musik: Thomas Faßnacht & Special Guests
Infostände von Tierschutzorganisationen


Im Rahmen des Gottesdienstes zeigen wir Tierbilder von Mechthildis
Muschick-Zweiniger (1908 - 1980). Abstrahiert gestaltet, zu Zeichen und
Symbolen geformt, rühren diese Bilder das Ur-Kreatürliche an und rufen eine
Sehnsucht wach. Die Ausstellung ist bis Freitag, 10. Oktober, in der Kirche zu sehen.

nach oben