Jetzt spenden

AKTUELL

11.05.15
Sommerliche Serenade

Am Sonnabend, 30. Mai um 19 Uhr wird es eine Premiere in St. Petri geben. Der Hamburger Bachchor St. Petri, die Hamburger Kinder- und Jugendkantorei St. Petri / St. Katharinen und das Collegium musicum St. Petri laden ein zu einem Abend mit frühlingshaften und festlichen Klängen. Die drei Ensembles werden in diesem Konzert erstmals gemeinsam auftreten und im Wechsel Chor- und Orchesterwerke von Bach, Mendelssohn, Mozart und dem zeitgenössischen Komponisten John Rutter musizieren. Höhepunkte werden Lieder aus den bekannten Filmen "Die Kinder des Monsieur Mathieu" und "Wie im Himmel" sein.

„Die Kinder des Monsieur Mathieu“ gehört zu den erfolgreichsten französischen Filmen der vergangenen Jahre und erhielt mehrere Preise in der Kategorie „Beste Filmmusik“. „Wie im Himmel“, ein schwedisches Musikfilm-Drama aus dem Jahr 2004, verzaubert nicht zuletzt immer wieder durch wunderschöne und zu Herzen gehende Melodien.

Das Konzert wird gefördert durch die Zeit-Stiftung.

 

Eintritt: 12 Euro (erm. 8 Euro), Familienkarte 18 Euro
im Vorverkauf im Kirchenbüro St. Petri und an der Abendkasse ab 18.15 Uhr

Hier können Sie sich den Flyer herunterladen.

 

nach oben

12.05.15
Hauptpastorenwechsel zum Ende des Jahres

Martina Severin-Kaiser (55) wird zum Jahresende die neue Hauptpastorin von St. Petri. "St. Petri besetzt einen der prominentesten Plätze der Innenstadt", sagte die Theologin nach ihrer Wahl. An diesem Ort halte die Kirche "einen Raum offen, der eben nicht durch die Kräfte von Alltagspolitik und Wirtschaft geprägt wird". Die Amtszeit von Hauptpastor Christoph Störmer endet im November 2015 wegen seines Ruhestands.

Severin-Kaiser studierte in Hamburg und Jerusalem. Ihre erste Pfarrstelle hatte die gebürtige Eutinerin in Hamburg-Steilshoop. Danach betreute sie acht Jahre lang die deutschsprachige Gemeinde in Brüssel. Als Ökumenebeauftragte der Nordkirche ist sie derzeit zugleich Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Hamburg (ACKH). Sie ist verheiratet und hat drei Kinder.

In ihrem Vortrag als Kandidatin für das Amt hatte Martina Severin-Kaiser gesagt, dass Kirche in der Stadt „immer eine offene Kirche sein“ solle. Hamburg entwickle sich mehr und mehr zum Abbild der globalisierten Welt und vereine schillernde Gegensätze. Nicht nur das Christentum sei hier „unendlich vielfältig geworden“, sondern die verschiedensten Religionen und Weltanschauungen hätten in der Stadt ihren Platz. Den Umgang damit müsse man lernen, denn noch sei es für Hamburg neu, „dass das Gotteslob in einem Kirchenraum hintereinander in evangelischer, syrisch-orthodoxer und typisch westafrikanisch-charismatischer Weise gefeiert wird“.

 

nach oben

30.05.15
Neu im Petrishop: Buchtipp

Sind die Zehn Gebote noch zeitgemäß? Welche Eigenschaften zeichnen einen Christen aus? Beten – was soll das bringen? Warum bekreuzigen sich Christen? Was bedeutet Pfingsten? Christoph Störmer hat ein Buch geschrieben, in dem er mit einfachen Worten 100 Fragen zum Christentum beantwortet. Interessierte erhalten so einen populären Einstieg in ein komplexes Themenfeld. Aktuelle Bezüge auf unseren Alltag lassen ein lebendiges Bild des Glaubens entstehen. Der Titel des Buches: "Das Christentum in 100 Fragen und Antworten".
Es kostet 9,99 Euro und ist u.a. im Petri-Shop erhältlich.
ISBN 978-3-579-08517-3

nach oben

18.08.15
Reise ins Baltikum

Estland, Lettland und Litauen – diese drei kleinen Länder im Nordosten Europas bieten landschaftliche Schönheit, enormen geschichtlichen und kulturellen Reichtum und in jüngster Politik sind sie zum Symbol für ein freies Europa geworden.

 

Wir beginnen unsere 10-tägige Bildungsreise am 7. September auf der Ostsee, auch „Mare Baltikum“ genannt. Die Fähre wird unserer Seele erlauben, sich auf das Meer und die Entfernung einzustellen. Von Kiel geht es nach Klaipeda, der Hafenstadt in Litauen am nördlichen Ende der Kurischen Nehrung. Dann werden wir mit dem Bus eine Rundreise durch die drei Länder antreten. Damit wir die Landschaft in uns aufnehmen können, sind Zeiten zum Wandern – und eventuell auch zum Baden in der Ostsee – eingeplant. Sachkundige Führungen werden uns kulturell wichtige Orte erschließen. Begegnungen mit Augenzeugen werden Geschichte lebendig machen.

 

Informationen und Anmeldung ab sofort im Kirchenbüro, Telefon 040/32 57 40-0

 

Hier können Sie den Flyer und die Anmeldekarte herunterladen.

 

nach oben