Jetzt spenden
Stiftung | Spirituell | Kulturell | Sozial |

ZWISCHEN KUNST UND LITURGIE – DIE KIRCHE DER KIRCHENMUSIK

Kirchenmusik erklingt in fast allen Kirchen. Aber wo gibt es seit den 1950er Jahren jeden Mittwoch die Stunde der Kirchenmusik? 

Mehr als 3.200 mal hat sie inzwischen stattgefunden und macht St. Petri damit zur Kirche der Kirchenmusik. Mit mehr als 60 kirchenmusikalischen Opens internal link in current windowVeranstaltungen im Jahr ist die Hauptkirche St. Petri eine Säule kultureller Präsenz der Freien und Hansestadt. Besondere Höhepunkte gestaltet der Hamburger Bachchor mit den großen Oratorien, Kantaten mit Orchesterbegleitung, Adventsmusiken im Kerzenschein und die Heiligabendvesper. Vervollständigt wird das Programm mit Rock- und Pop-Events, Jazzkonzerten und der „Nacht der Chöre“. 

„Ich möchte Menschen durch die Musik begeistern, anrühren und öffnen für das Geheimnis des Glaubens“, so umschreibt Kirchenmusikdirektor Thomas Dahl seinen Anspruch als Kantor und Organist an der Hauptkirche St. Petri. Schwerpunkte im Hamburger Musikleben setzt er zum Beispiel mit Musik der Anglikanischen Kirche, der Französischen Sinfonik und der Orgelimprovisation. Letztere genießt hier einen besonderen Stellenwert. Wo sonst in Hamburg können Sie regelmäßig die aus dem Moment geborene Musik von der Orgel genießen?
 

 

DIE WELT IST KLANG – DER GLAUBE GESANG

Der Hamburger Bachchor an St. Petri, die Kantorei in Hamburgs ältester Hauptkirche, trägt seit vier Jahrzehnten die sonntäglichen Messen sowie die großen Aufführungen der wichtigsten oratorischen Werke ... ein Leben lang singen

  

WIND UND GEIST, ATEM UND ORGEL – DAS UNBEGREIFLICHE SPÜREN

Die Beckerath-Orgel – 2006 restauriert und erweitert, gehört sie mit vier Manualen, 66 Registern und 4.724 Pfeifen zu den größten und klangschönsten Orgeln Hamburgs Musik vom Feinsten

 

die wunden und wunder der stadtgeschichte 

Kirchenführungen, wo Hamburg begann, für Schulklassen und für Jedermann. Religions- und Kirchenpädagogik verankern das friedliche Zusammenleben verschiedener Religionen in unserer Stadt... aufrecht und mittendrin