SCHLIESSEN

Losung des Tages

Wednesday, 5. October 2022

Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, da will ich mit dem Hause Israel und mit dem Hause Juda einen neuen Bund schließen.

mehr

Suche

Was die Seele berührt

Das wirklich Wichtige wird sichtbar

Ilona Stampfuß ist Familien- und Körpertherapeutin in der Fachberatung am Beratungs- und Seelsorgezentrum (BSZ)

Seit einem Jahr ist Katrin M., 36 Jahre, zwei Kinder und alleinerziehend, wegen ihrer Angsterkrankung meine Klientin. Die Angst hat sie starr gemacht, körperlich und emotional. Die Angst hatte oft in ihrem Leben die Entscheidungen getroffen – nicht sie. Ihr Dasein schien ihr aus den Händen zu gleiten. Sie sah sich oft nicht in der Lage, ihre beiden Kinder mit dem Notwendigsten zu versorgen. Aber – sie hat sich Hilfe gesucht.

mehr

Beratung für Paare

Birgit Kühl ist Psychologische Beraterin und Paarberaterin in der Fachberatung am Beratungs- und Seelsorgezentrum (BSZ)

Ein neuer, letzter Versuch, ein Hilferuf. Ungewissheit: Bleiben wir zusammen? Trennen wir uns? Wenn Paare in die Paarberatung kommen, geht es immer um viel, niemand macht es sich leicht.
Angereist sind beide mit einem Koffer an Sehnsüchten, Bedürfnissen und Vorstellungen teilweise bewusst, teilweise unbewusst. In der Verliebtheitsphase schauten beide über das weg, was eigentlich nicht passte, der andere wurde zurechtphantasiert – es war wunderbar! Die Zeit zeigte dann, dass der Andere Eigenschaften hat, die schwierig sind. Nicht alle Bedürfnisse werden erfüllt, einige Vorstellungen sind unterschiedlich.

mehr

Vom Hören und Sehen

Pastor Krischan Heinemann, Pastoralpsychologe und Leiter des BSZ

Wir hören zu und sehen hin und hören und sehen doch nicht den anderen, sondern oft nur uns selbst. Was sich so provokant anhört, ist in vielen Begegnungen und Beziehungen eher der Alltag. Oft können wir gar nicht anders, sind gestresst, mit den eigenen Gedanken und dem eigenen Leben beschäftigt, haben keine Zeit und noch nicht mal genügend Freiraum für uns. Dann ist wenig Platz für den oder die anderen, weder für das Sehen noch Hören. Zugleich erwarten wir doch und wünschen uns selbst so sehr, gesehen und gehört zu werden, so, wie wir sind oder sein möchten.

mehr