Jetzt spenden

AKTUELL

20.09.18
Wer will ein Kirchencafé mit aufbauen?

Wir möchten gern ein Kirchencafé im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst einrichten – einmal im Monat, an jedem ersten Sonntag nach dem Gottesdienst.  Ein Angebot, um in fröhlicher Atmosphäre neue Menschen kennenzulernen und die Gemeinschaft untereinander zu vertiefen. Dafür suchen wir Menschen, die Freude und Zeit haben, miteinander diese Angebot zu gestalten. Wer Interesse hat, wende sich bitte an Hauptpastor Dr. Jens-Martin Kruse oder das Kirchenbüro.

 

nach oben

20.09.18
Mitarbeit in der Stiftung "Mensch in Not"

Jeden Mittwochvormittag steht ein kleines Team von Ehrenamtlichen bereit, um Bedürftige zu unterstützen. Unsere Stiftung „Mensch in Not“ hilft konkret, unbüro- kratisch und nah an den Menschen. Damit diese Arbeit weitergeführt werden kann, sucht das Team dringend Unterstützung. Bei Interesse sprechen Sie gern Hauptpastor Dr. Jens-Martin Kruse an.

 

nach oben

19.10.18
Klangräume – St. Petri komplett entdecken

Von Herbst 2018 bis ins Frühjahr 2019 wird unter der Leitung von Lukas Henke eine neue Konzertreihe mit insgesamt sechs Konzerte in der Hauptkirche St. Petri stattfinden. Ungewohnte und unbekannte Räume werden mit Publikum und Ensemble erkundet. Im letzten Konzert wird ein Kammerchor auf das Bundejugendballett treffen.

Zum Auftakt mit den beiden Gitarristen Emil Vinzens und Leo Zeijl nimmt das Publikum auf der Südempore Platz am 21. September, um 19 Uhr.
Es folgen Konzerte auf der Nordempore, in der Turmhalle, im Dachstuhl, im Turmhelm und im Kirchenschiff.

Eintritt: 1.-5. Abend: 12,- € (8,- € erm.); 6. Abend: 25,- € (15,- € erm.); Abonnement (6 Konzerte): 75,- € (50,- € erm.)  — VVK im Kirchenbüro

Alle Konzerte im Überblick:

21. September 2018, 19 Uhr: Klangräume – 1. Abend: Südempore
Zwei Gitarren
Emil Vinzens und Metim Atasoy

19. Oktober 2018, 19 Uhr: Klangräume — 2. Abend: Nordempore
Blechbläser
Ensemble Jonathan Sturbeck

17. November 2018, 19 Uhr: Klangräume — 3. Abend: Turmhalle
Klarinette und Klavier
Roman Gerber und Oliver Bunnenberg

18. Januar 2019, 19 Uhr: Klangräume — 4. Abend: Dachstuhl
Flöte im Dialog
Hannah Elisabeth Bernitt

15. Februar 2019, 19 Uhr: Klangräume — 5. Abend: Turmhelm
Streicher
Magdalena Kraus — Violine, Matthias Dähling — Viola, Andreas Kohonicz — Cello

23. Februar 2019, 19 Uhr: Klangräume — Abschlussabend: Kirchenschiff
„Nachtwanderung — ein chorischer Streifzug von Dämmerung zu Dämmerung“ mit dem Bundesjugendballett
Kammerchor „vigilia“ — Leitung: Lukas Henke
Bundesjugendballett — Intendanz: John Neumeier

 

nach oben

24.10.18
„Sag niemals drei, immer vier“ – Die Lübecker Märtyrer

Am 10. November 1943 wurden vier Lübecker Geistliche, der evangelische Pastor Karl Friedrich Stellbrink und die katholischen Kapläne Hermann Lange, Eduard Müller und Johannes Prassek im Hamburger Gefängnis am Holstenglacis mit dem Fallbeil hingerichtet. Die Vier zeichnete aus, dass sie angesichts der Willkür der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft die trennenden Grenzen der Konfessionen überwanden und zu gemeinsamem Urteil wie zu gemeinsamen Handeln fanden. Der nationalsozialistische Volksgerichtshof hatte sie im Sommer 1943 wegen „Wehrkraftzersetzung, Heimtücke, Feindbegünstigung und Abhören von Fremdsendern“ zum Tode verurteilt. Die vier Geistlichen sind Zeugen der Wahrheit gegen die Lüge. Zeugen der Menschenwürde, Zeugen des Glaubens in einer Zeit, in der Menschen selbstherrlich den Thron Gottes beanspruchen. Sie stehen gemeinsam für die Kirche Jesu Christi, die Unrecht beim Namen nennt, Lüge entschleiert und die Barmherzigkeit Gottes als Quelle des Lebens ehrt. Altbischof Kohlwage wird in die Lebensgeschichte der vier Geistlichen einführen und dabei auch auf die Frage eingehen, worin die Bedeutung ihres Martyriums für unseren Glauben besteht.

 

Mittwoch, 24.10., um 19.30 Uhr im Südschiff der Kirche

 

nach oben