Jetzt spenden

AUS ERFAHRUNG GUT

Das Collegium vocale St. Petri wurde 2001 von langjährig erfahrenen Sängerinnen und Sängern des Hamburger Bachchores St. Petri gegründet, die nach dem Ausscheiden aus Altersgründen weiterhin anspruchsvolle Chormusik machen wollten. Inzwischen sind aber auch Sängerinnen und Sänger aus anderen Chören hinzugekommen.

Ziel der Chorarbeit ist die Pflege anspruchsvoller Chormusik a-Capella, die vor allem auch zeitgenössische Werke einbezieht. Sie findet im gottesdienstlichen Singen, in Konzerten und Chorreisen (Rom, Baltikum, Polen, Armenien, u.a.) ihren Ausdruck.

Als Leiter konnte Professor Cornelius Trantow gewonnen werden, der das Collegium vocale 15 Jahre lang geleitet hat. Durch Trantows intensive und nuancenreiche Stimmbildungsarbeit und durch sein sensibilisierendes Intonations- und Hörtraining hat sich im Verlaufe der Probenarbeit für alle Beteiligten eine neue Chorerfahrung und ein neuer charakteristischer Chorklang entwickelt. Zu unserem großen Bedauern musste er aus persönlichen Gründen die Chorarbeit Ende 2015 beenden.

Seit Beginn des Jahres 2016 hat Lukas Henke die Leitung des Chores übernommen.

Der Chor  finanziert sich selbst und ist dankbar, dass die Hauptkirche St. Petri den äußeren Rahmen zum gemeinschaftlichen Musizieren und das seit Jahren bestehende freundschaftlich soziale Netzwerk bietet.

Zur Zeit ist der Chor auf der Suche nach Tenören.

Auskünfte: Elke Wulf, Telefon: (0 41 03) 8 21 07