SCHLIESSEN

Losung des Tages

Sunday, 23. January 2022

Ich will dem HERRN singen mein Leben lang und meinen Gott loben, solange ich bin.

mehr

Suche

Abschied von Dagmar Loga-Haenel

„Es war ein Kessel Buntes!“

01.12.2021 | Nach zehn Jahren als Leiterin des Gemeindebüros geht Dagmar Loga-Haenel in den Ruhestand. Für viele Menschen war sie in all den Jahren erste Ansprechpartnerin bei allen Fragen in unserer Hauptkirche. „Die Zeit an Petri war aufregend und spannend“, sagt die 64-jährige. „Ich habe mit immerhin sieben verschiedenen Pastoren zusammengearbeitet – eine echte Herausforderung“, lacht die Verwaltungsexpertin.

Foto: Michael Zapf

Vor allem der Facettenreichtum der Arbeit im Gemeindebüro hat Loga-Haenel Jahre begeistert. „Ich wusste morgens nie, was mich den Tag über erwartet. Es war immer ein Kessel Buntes“, strahlt Loga-Haenel. Mit Mitte 50 kam sie vom Roten Kreuz in Harburg auf der Suche nach einer neuen Herausforderung in unsere Gemeinde. „Ich kannte die Kirche nur von außen“, erinnert sie sich. „Direkt vor meinem Bewerbungsgespräch lief gerade eine Hörzeit, und die Orgel spielte. Da wusste ich: Das ist meine Kirche.“

Sie schwärmt von einer vertrauensvollen Zusammenarbeit im Petri-Team. Mit Pastor Seemann Reisen zu organisieren und mit Hauptpastor Störmer die Staffel der Hamburger Partnerstädte beim Hamburg-Marathon mit aufzubauen, hat ihr besonders viel Freude gemacht. Auch den Kirchentag 2013 unmittelbar als Veranstalter mitzuerleben, bleibt unvergessen. Die Sternpatenschaften waren ihr Herzensprojekt neben dem Büro-Alltag. Und nicht zu vergessen: die Zusammenarbeit mit den Ehrenamtlichen. Wann ist das nächste Konzert? Wie sind die Öffnungszeiten des Turmes? Wer predigt im Gottesdienst am Sonntag? Das sind häufig gestellte Fragen im Gemeindebüro. „Es kam aber auch vor, dass Menschen vor einer Operation mit mir am Telephon beten wollten. Das habe ich dann getan und für die Menschen in der Kirche eine Kerze angezündet.“ Immer nah bei den Menschen!

Wir danken Dagmar Loga-Haenel für ihren treuen Dienst in unserer Gemeinde und wünschen ihr für den Ruhestand alles Gute und Gottes Segen.

Wir laden herzlich ein am 12. Dezember 2021 um 10 Uhr zum Gottesdienst mit Verabschiedung von Dagmar Loga-Haenel.

 

Zwei Fragen an Dagmar Loga-Haenel

Was werden Sie an St. Petri vermissen?
Einfach diese Vielfalt und den Kontakt zu den Menschen! Wir haben ja nur wenige Gemeindeglieder. Aber viele Menschen, die vielleicht gar nicht in der Kirche sind, finden hier dennoch ein Zuhause, kommen in der Mittagspause oder nach der Arbeit hierher und zünden eine Kerze an. Dass so viele unterschiedliche Menschen hier einen Platz finden und das Heimatgefühl, das diese Kirche ausstrahlt, werde ich vermissen.

Was planen Sie für Ihren Ruhestand?
Mein Mann und ich haben uns einen Transporter als Wohnmobil ausgebaut. Wir haben sogar einen Namen für ihn: „Horst“. Wenn mein Mann dann 2023 in den Ruhestand geht, werden wir mit Horst auf Reisen gehen. Sicher werde ich mich weiter irgendwo ehrenamtlich engagieren und bin  ja auch noch im Kirchenvorstand in Hittfeld aktiv. Außerdem habe ich meinen Enkel, der mich auch braucht. Also: Langweilig wird’s nicht.

zur Newsübersicht