SCHLIESSEN

Losung des Tages

Saturday, 27. November 2021

Beweise deine wunderbare Güte, du Heiland derer, die Zuflucht suchen vor denen, die sich gegen deine rechte Hand erheben.

mehr

Suche

Was kommt – was war

Neuer Sidekick für Thomas Dahl

23.11.2021 | Mit einem emotionalen Gottesdienst haben wir uns im Spätsommer von Lukas Henke verabschiedet, der jahrelang das kirchenmusikalische Leben an St. Petri mitgeprägt, nun aber eine Kantorenstelle in Heidelberg angetreten hat. Der Bachchor hat ihn zu seinem Einführungsgottesdienst am Neckar besucht und ihn wohlauf angetroffen. Sein Nachfolger an der Seite Thomas Dahls ist Enno Gröhn. Der 25jährige ist ein herausragendes musikalisches Talent – über die Kirchenmusik hinaus.

Der gebürtige Bad Segeberger spielt von klein auf mehrere Musikinstrumente und hat Spaß an Popmusik. Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr beim Segeberger Popkantor Jan Simowitsch begann er mit 17, Orgel zu spielen. „Die Orgel ist als Instrument einfach unglaublich facettenreich“, erklärt Gröhn. „Sie kann sich blitzschnell verkleiden und  plötzlich ganz anders klingen.“ Er war schon als 19jähriger unglaublicherweise Vollzeitkirchenmusiker im schleswig-holsteinischen Rickling und zuletzt kirchenmusikalischer Assistent in der Buxtehuder St.Petri Kirche.

Vom Klang in unserer Hauptkirche ist unser neuer kirchenmusikalischer Assistent besonders angetan: „In  diesem phantastischen Raum fühle ich mich beim Spielen wie in einem Aquarium mit ungeheuren Weiten, die sich auftun“, schwärmt Gröhn. Er wird neben seinem Kirchenmusik-Studium in Hamburg Thomas Dahl bei der Arbeit mit dem Bachchor unterstützen, selbst das „Collegium vocale“ leiten und immer wieder auch die Orgel spielen. Und darauf können wir uns besonders freuen. Denn, wenn Enno Gröhn an der Orgel improvisiert, sind das echte kirchenmusikalische Sternstunden.

Herzlich Willkommen, Enno Gröhn! Wir freuen uns auf die nächsten gemeinsamen Jahre.

 

zur Newsübersicht