SCHLIESSEN

Losung des Tages

Thursday, 24. September 2020

Sie gieren alle, Klein und Groß, nach unrechtem Gewinn, und Propheten und Priester gehen alle mit Lüge um und heilen den Schaden meines Volks nur obenhin, indem sie sagen: »Friede! Friede!«, und ist doch nicht Friede.

mehr

Suche

Bis Mittwoch, 30. September: Ausstellung KLIMAFLUCHT

Zwölf reale Schicksale aus allen Teilen der Welt

28.08.2020 | Welche Auswirkungen hat die globale Erderwärmung auf Fischer im Mekong-Delta? Welche Sorgen haben Olivenbauern in Griechenland? Was hat das alles mit internationaler Klimapolitik zu tun? Der Klimawandel hat schon jetzt massive Auswirkungen auf das Leben der Menschen und ist Ursache für Flucht und Vertreibung.

Zwölf lebensgroße Figuren, zwölf Audiobeiträge – die Ausstellung KLIMAFLUCHT zeigt reale Schicksale, Sorgen und Hoffnungen von Menschen aus allen Teilen der Welt.

Ausstellung der Deutschen KlimaStiftung in Zusammenarbeit mir dem Zentrum für Mission und Ökumene, der Rüm Hart Stitung und der Environmental Justice Foundation. In der Zeit von 10 – 17 Uhr sind Ausstellungsbegleiter*innen der Initiative „Churches for Future Hamburg“ vor Ort präsent und zum Gespräch bereit. Nach dem Besuch der Ausstellung werden best practice-Beispiele und Alternativen aufgezeigt und es kann gemeinsam diskutiert werden, wie wir alle zu mehr Klimagerechtigkeit beitragen können.

14. bis 30. September 2020 täglich geöffnet!
Montag: 10 – 18.30 Uhr
Dienstag: 10 – 17.30 Uhr
Mittwoch: 10 – 19 Uhr, unterbrochen von einer Schließung zwischen 16 und 16.30 Uhr wegen Reinigungsarbeiten, damit um 17.15 Uhr die Stunde der Kirchenmusik nach dem Schutz- und Hygienekonzept stattfinden kann.
Donnerstag: 10 – 18.30 Uhr
Freitag: 10 – 18.30 Uhr
Samstag: 10 – 17 Uhr
Sonntag: 11.30 – 18 Uhr

 

Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 30. September, um 19 Uhr

Performance „MARE NOSTRUM: Unser Meer– unsere Toten“ des Theaterprojekts der Stadtteilschule Bergedorf (Leitung Bernd Ruffer), mit der sie die Flucht über das Mittelmeer mit der Klimakrise auf anschauliche Weise verbinden

Interviews mit „KlimaGesichtern“ aus verschiedenen Ländern

Vortrag von Sabine Minninger, Brot für die Welt, Berlin, über die rechtlichen Perspektiven von Menschen auf der Flucht wegen des Klimas

Eine Veranstaltung der AG Kirchliche Flüchtlingsarbeit Hamburg mit dem Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit 
Informationen bei Dietrich Gerstner, Fon 040 / 88181-332, E-Mail d.gerstner@nordkirche-weltweit.de

 

Feierliche Eröffnung am Montag, 14. September, um 19 Uhr

Grußworte von Hauptpastor Dr. Jens-Martin Kruse sowie Ulrike Eder und Dietrich Gerstner, Referent*innen im Zentrum für Mission und Ökumene

Einführungen von Annika Mannah, Deutsche Klimastiftung Bremerhaven, und Linda Corleis, Brot für die Welt

Mitwirkende: „Klimagesichter“ u.a. aus Haiti und Syrien berichten von eigenen Klimaflucht-Erfahrungen
Musikalische Begleitung: Das interkulturell gemischte Musikensemble TRIMUM e.V.

 

 

zurück zur Newsübersicht