background
Spenden

Kirchenführungen

St. Petri erzählt von gestern und heute

Die Hauptkirche St. Petri hat die Geschichte Hamburgs mitgeschrieben und ist ein markantes Wahrzeichen der Stadt Hamburg. St. Petri ist die älteste der fünf Hamburger Hauptkirchen. Sie wurde 1195 als ecclesia forensis (Marktkirche) erstmalig urkundlich erwähnt. Die gotische Kirche wurde am 7. Mai 1842 beim großen Hamburger Brand ein Raub der Flammen. Nur einige Grundmauern blieben erhalten. Auf den Tag genau sieben Jahre später wurde die von den beiden Architekten Alexis de Cháteauneuf und Hermann Felsenfeldt auf dem alten Grundriss errichtete Hallenkirche feierlich eingeweiht. Das gegenwärtige Kirchengebäude führt die bauliche Tradition der mittelalterlichen, gotischen Kirche fort. Heute fügt sich moderne Architektur in Altes und verbindet damit sichtbar Vergangenheit und Gegenwart. St. Petri ist Kirche für alle Tage – mitten in der Stadt und offen für alle Menschen!

Regelmäßige Kirchenführungen

Die Kirchenführungen müssen krankheitsbedingt im Januar und Februar leider entfallen.

06.06.24
Hauptkirche St. Petri

Bei der Petrikirche 2, 20095 Hamburg

Kunst am Mittag – Kirchenführung kurz & knapp mit Hella Calvi | Dauer ca. 15 Minuten

20.06.24
Hauptkirche St. Petri

Bei der Petrikirche 2, 20095 Hamburg

Große Kirchenführung mit Hella Calvi

Die regelmäßigen Kirchenführungen sind kostenfrei. Spenden sind willkommen. Treffpunkt für alle Kirchenführungen: Haupteingang/Turmhalle

Gruppenführungen
können mit dem Kirchenbüro unter 040 / 32 57 40-0 oder über info@sankt-petri.de vereinbart werden.
 

Eintritt und Treffpunkt
Bei angemeldeten Gruppenführungen berechnen wir 5 Euro pro Erwachsenem und 2 Euro pro Kind.
Treffpunkt ist der Haupteingang/Turmhalle

Den Kirchenraum im Rahmen des Schulunterrichts erkunden

Die Hauptkirche St. Petri kooperiert für Führungen von Schulklassen mit Amoin – Erlebnis.Raum.Kirche. Das Team von Amoin arbeitet methodisch-vielfältig, um Kirchräume und darüber hinaus einen bedeutenden Teil Hamburger Geschichte zu vermitteln. Nehmen Sie bei Interesse gerne direkt Kontakt mit Amoin auf!

Amoin – Erlebnis.Raum.Kirche.
Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost
Danziger Straße 15-17, 20099 Hamburg
Tel.: 040 – 519 000-779, schule@amoin.de

Hier kommen Sie zur Homepage von Amoin.

Insider-Tipp

von Hans-Werner Schulz Ehlers (Gemeindemitglied)

“Für die Erkundung von St. Petri auf eigene Faust empfehlen wir Ihnen die App!”

Erfahren Sie mehr und weitere Insider-Tipps

Insider-Tipp

Wussten Sie, dass Sie St. Petri mieten können?

Mehr erfahren
Wussten Sie, dass Sie St. Petri mieten können?

Unterstützen, spenden, helfen an St. Petri

Als offene Kirche in der Mitte von Hamburg sind wir für Menschen da. Wir sind ansprechbar, nahbar und erlebbar und wollen Gemeinschaft und Halt für jeden bieten. Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung! Wir freuen uns auf Menschen, die uns in unserer wichtigen Arbeit unterstützen:

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gestalten das Gemeindeleben mit. 
Ihre Spende ermöglicht uns, jederzeit nah dran und mittendrin zu sein und zu bleiben.

Helfen Sie jetzt

Kein Konzert verpassen!

Musik genießt an St. Petri seit Jahrhunderten eine herausgehobene Stellung. Seit 1517 werden die Kantoren unserer Kirche namentlich erwähnt. In ihrer langen Geschichte haben viele bedeutende Orgelbauer und Kantoren an St. Petri gewirkt, darunter Telemann und C. P. E. Bach. 

Mehr erfahren

Kindertagesstätte

Die Ev. Kita der Hauptkirche St. Petri bietet Kindern Raum und Zeit zur Entwicklung. Unser Handeln orientiert sich am christlichen Menschenbild. 

Mehr erfahren
Kindertagesstätte

Wir stellen uns vor

Für St. Petri engagieren sich 13 hauptamtliche über 100 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Alle bemühen sich, auf ihre Weise für Sie da zu sein.

Mehr erfahren

Offene Beratung

An 7 Tagen in der Woche finden Menschen, die bei Problemen und Notlagen einen Gesprächspartner suchen, in der Offenen Beratung ein geschultes, wertschätzendes Gegenüber – und das kostenlos, ohne Anmeldung und in der Regel ohne Wartezeit.

Mehr erfahren